Circular Economy Awards 2019, Energy for Sustainable Built Environment; inspiratiesessie, IPKW ABN AMRO Circular Economy Awards; Mobility Innovation Center, duurzaamheid'; Energy for Sustainable Built Environment

Solar-Investment: 100 neue Jobs im Arnheimer Industriepark IPKW

Durch ein Millionen-Investment der staatlichen indonesischen Öl- und Gasgesellschaft in das Arnheimer Unternehmen HyET Solar entsteht 2021 eine neue Fabrik im Arnheimer Industriepark Kleefse Waard (IPKW). Sie soll 100 bis 150 neue Stellen schaffen, heißt es auf der IPKW-Website.

Die indonesische Öl- und Gasgesellschaft Pertamina zeigt großes Interesse an der „Sonnenfolie“, die HyET Solar entwickelt hat. Da Indonesien aus zahlreichen Inseln besteht, bildet die Schaffung eines stabilen Stromnetzes eine Herausforderung. Auf den kleinsten Inseln wird der Strom mithilfe von Generatoren erzeugt. Indonesien will alle Inseln auf nachhaltige Art mit Strom versorgen. „Pertamina sieht die Sonnenfolie nicht nur als bahnbrechende Technologie an, sondern auch als wirtschaftlich interessantes Produkt“, so äußerte sich HyET-Inhaber Rombout Swanborn laut IPKW-Website.

Fabrik in Indonesien

HyET hat bereits rund 260 Millionen Euro in den Bau einer Fabrik in Indonesien investiert. Im März 2020 wurde beim Staatsbesuch von König Willem-Alexander und Königin Máxima in Indonesien der Vertrag dazu unterzeichnet. An der Fabrik ist außerdem das indonesische Halbleiter-Institut LEN – ebenfalls ein Staatsunternehmen – beteiligt.

Pertamina hat sich nun seinerseits an HyET Solar beteiligt und investiert somit in das neue Werk in Arnheim. Dort existiert bereits eine Fabrik, in der die außerordentlich dünne, biegsame Sonnenfolie entwickelt wird. Allerdings arbeiten in diesem Werk nur 40 Personen; bei HyET ist man der Meinung, dass sie für eine wirklich Gewinn bringende Produktion von Sonnenfolie nicht ausreichen.

Außer in den Niederlanden und Indonesien hat HyET Solar auch große Pläne unter anderem In Oman, wie Inhaber Swamborn kürzlich im Fachblatt Solar Magazine äußerte. Derzeit hat die Steigerung des Wirkungsgrads beim Produkt Priorität. Swamborn rechnet mit einem bedeutenden Industrialisierungsschub.

Mehr über den Sektor „Energy“

Diesen Artikel teilen

FacebookTwitterEmailLinkedInWhatsApp
FacebookTwitterEmailLinkedInWhatsApp